beraten, bewerten, verändern

23.04.2011

Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden.
Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Die Geschäftswelt hat sich durch die Bankenkrise negativ verändert, es besteht die Gefahr, dass sich auch die Honorareinnahmen von Freiberuflern, insbesondere Steuerberatern/Wirtschaftsprüfern/Anwälten und damit der Wert der Kanzleien nach unten bewegen.

Jedoch kann jede Krise auch als Chance genutzt werden, und zwar durch geeignete Maßnahmen,

  • um die Zukunftsfähigkeit der Kanzlei zu sichern,
  • die Mandantenbeziehungen zu festigen und neue Mandate zu gewinnen
  • die Ertragssituation zu steigern
  • geeignete Konzepte der Praxiswertsteigerung umzusetzen

Die Vorteile hieraus sind:

  • mehr Zeit für die eigentliche Berufung – durch effizientere Organisation –
  • höheres Einkommen – durch ein besseres Betriebsergebnis –
  • Sicherung der beruflichen Existenz – durch Stärke im Wettbewerb –
  • Schaffung von nachhaltigen Werten – durch kontinuierliche und systematische Steuerung –

Wenn sich der Markt und das Geschäftsumfeld für die Freiberufler verändert, sollte man sich also rechtzeitig anpassen, z. B. durch

  • Feststellung der eigenen Stärken und Schwächen der Kanzlei
  • Optimierung des Ergebnisses und Minimierung der Kosten
  • Stärkung der Marktpräsenz
  • Reaktion auf spezielle Marktentwicklungen, z. B. den aktuellen Konzentrationstrend  — die kleinen Kanzleien sind in den nächsten 10 Jahren nicht mehr lebensfähig
  • Implementierung neuer Geschäftsfelder
  • Einsatz eines betriebswirtschaftlichen Instrumentariums
  • Begleitung der Abläufe und Coaching bei strukturellen Änderungen
  • Erarbeitung von Konzepten zur Optimierung

 

Diese Ratschläge laufen unter dem Stichwort des Veränderungsmanagements mit der Zielsetzung der Einleitung struktureller Veränderungen sowie neuer Strategieansätze.

Es gilt, die Zeichen der Zeit zu erkennen und nicht „zu verschlafen“. Stillstand ist Rückschritt!

Eine optimale/gute Unternehmensberatung hilft

  • bei der Zielfindung und Planung
  • bei allen unternehmerischen Fragestellungen
  • zu aktuellen wirtschaftlichen Gestaltungsmodellen
  • zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit
  • bei der Wahrnehmung von Marktchancen
  • bei der Bewältigung von Krisen

Regelmäßig, wird eine Kanzleibewertung aktuell, und zwar aus vielfältigen Gründen:

  1. Bewertung zur eigenen persönlichen Kontrolle i. S. eines Vermögensstatus, Verwendung für die Altersversorgung
  2. Wertangabe in einer Vermögensauskunft gegenüber Kreditinstituten
  3. Verbesserung im Rating
  4. Vorbereitung der eigenen Nachfolge
  5. Veräußerung, Begründung einer Gemeinschaftspraxis
  6. Einbringung in eine Gemeinschaftspraxis
  7. Abgabe einer Praxisbeteiligung
  8. Gerichtliche Auseinandersetzungen über Kaufpreishöhe oder -reduzierung
  9. Zugewinnausgleichsfragen, Auseinandersetzung über Erbschaft, Pflichtteil
  10. Eigentümerwechsel

Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte haben erfolgsgemäß Informationswünsche über

den Wert der Kanzlei/Praxis

  • zur Verbesserung im Banken-Rating
  • als Argumentationsbasis für Verkauf, Nachfolgeeinleitung oder Einbringungen
  • zu Sozietätsgründungen oder -erweiterungen
  • zu Erbschaftsregelungen
  • zu Zugewinnausgleichsfragen (um nur die wichtigsten Gründe zu nennen)

Wertsteigerung des Unternehmens

  • auf der Basis vorheriger Wertermittlung durch ein Gutachten
  • zur Analyse der Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens

Juristische und finanzwirtschaftliche Beratung

  • bei Cash-Flow-Berechnungen
  • bei Zugewinnausgleichsberechnungen
  • bei Vertragsgestaltung von Ankauf-/Verkaufs-, Übertragungs-, Sozietätsverträgen

zurück zur Übersicht